Vergoldung

Die Vergoldung und Restaurierung von Bilderrahmen zählt zu unseren Spezialleistungen. Diese Arbeit ist maschinell nicht ausführbar. Die Vorgehensweise ist mit hohem Zeitaufwand verbunden und sehr kostbar. Die meisterhafte Aneignung dieser Tätigkeit und des Fachwissens verlangt daher eine mehrjährige Lehre mit viel Ausdauer.

Ein vergoldeter Rahmen ist stets ein in sich eigenständiges Werk. Es spricht für sich. Die versprochene hohe Qualität ist nur mit Gewissenhaftigkeit, Ausdauer und unter Einhaltung des korrekten Zeitaufwandes bei der Verwendung edler Materialien möglich. Beispielsweise sollen hier genannt sein:

» Ausbesserung des Rahmen sowie der Oberflächebehandlung (z.B. Vergoldung) - Kunsterhaltung
» Inhalt verbessern
» Erfüllung von individuellen Vorstellungen und Wünschen

» 100 Jahre Handwerk

Die Fertigung von hand-vergoldeter Rahmung geht auf eine +100 Jahre alte handwerkliche Technik zurück: Die Schritte werden heute von uns unverändert angewandt.

» Schritt 1: Die sorgfältige Auswahl und Vorbereitung von Holzmaterial.
» Schritt 2: Die Grundierung der rohen Holzleisten in mehreren Schichten mit einer Mischung von Bergkreide, Hasenhautleim und Wasser.
» Schritt 3: Auf den Grund kommt braunrot farbiges Poliment in 2-3 Schichten.
» Schritt 4: Nach der 24 stündigen Trockenlegung wird die Oberfläche bestmöglich glatt geschliffen und dann mit mit Alkohol gesättigtem Wasser angefeuchtet.
» Schritt 5: Auf die auf diese Weise vorbereitete Holzoberfläche werden die Silber- bzw. Gold- oder andere Metallblätter aufgelegt.
» Schritt 6: Bei der Verwendung von Silber soll noch Ätzmittel hinzugefügt werden, damit die Überlappung der Metallblätter übergangslos ineinander gestrichen werden kann und dadurch das Silber eine dunklere Erscheinung (Farbe) erhält.
» Schritt 7: Die Oberfläche soll danach solange geschliffen werden, bis die Farbe des Poliments durchzuscheinen beginnt.
» Schritt 8: Nach dem Schleifen werden die Leisten mit Achatstein bis zum höchsten Glanz poliert.
» Schritt 9: Zum Schluss werden die Holzleisten mit Schellack versehen, der eine glänzende Oberfläche über die Zeit hinaus bietet und gleichzeitig vor der Oxidation schützt.
» Schritt 10: Nach Wunsch können die Gold- und Silberoberflächen mit Patina antik getrimmt werden.

Sollten Sie Fragen zu unserer Verarbeitungsweise "Vergoldung" haben, wenden Sie sich gerne an uns unter der Email info@horvath-lukacs.hu. Unsere Produkte bedeuten für uns Begeisterung und fertigen direkt für Ihre Träume!